Remoteserver-Verwaltungstools für Windows 10 in deutsch

Remoteserver-Verwaltungstools für Windows 10 ermöglichen IT-Administratoren die Verwaltung von Windows Server Technical Preview von einem Remote-Computer aus, der die Vollversion von Windows 10 ausführt.

Remoteserver-Verwaltungstools für Windows 10 beinhalten den Server-Manager, MMC-Snap-Ins (Microsoft Management Console), Konsolen, Windows PowerShell-Cmdlets und -Anbieter sowie Befehlszeilentools für die Verwaltung von Rollen und Features, die unter Windows Server Technical Preview ausgeführt werden.

Remoteserver-Verwaltungstools für Windows 10 können zum Verwalten von Rollen und Features verwendet werden, die unter Windows Server Technical Preview ausgeführt werden, mit den folgenden Ausnahmen:

  • DHCP-Tools. Dhcpmgmt.msc ist in dieser Version von RSAT nicht verfügbar, aber es sind äquivalente Windows PowerShell-Cmdlets verfügbar.
  • Tools für die IP-Adressverwaltung (IP Address Management, IPAM). IPAM-Tools sind in dieser Version von RSAT nicht verfügbar.
  • Netzwerkrichtlinienserver (NPS)-Tools. Die NPS-Konsole wird auf einem Client-basierten Windows-Betriebssystem nicht unterstützt und wird aus künftigen Versionen von RSAT entfernt.
  • Routing- und Remotezugriffstools. Benutzeroberflächenbasierte Routing- und Remotezugriffstools können in dieser Version von RSAT nicht zur Remote-Konfiguration verwendet werden. Die äquivalenten Windows PowerShell-Cmdlets sind jedoch verfügbar.