Netzlaufwerke für Programme sichtbar machen

Wenn ein Programm mit Administratorrechten gestartet wurde, kann es sein, dass das Programm nicht auf die eingebundenen Netzlaufwerke des angemeldeten Benutzers zugreifen kann.

Ein eingebundenes Netzlaufwerk ist nur für den aktuellen Benutzer  sowie für die derzeitige Anmeldung nutzbar.

Starten wir jetzt ein Programm mit Administratorrechten so meldet die Benutzerkontensteuerung uns ein zweites Mal an, und das mit erweiterten Rechten. Das ist auch der Grund, warum die zweite Anmeldung nichts von dem bereits eingebundenen Netzlaufwerk weiß.

Um das zu umgehen, muss in der Registry folgender Eintrag hinzugefügt oder angepasst werden:

Windows Registry Editor Version 5.00
[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Policies\System]
“EnableLinkedConnections”=dword:00000001