Tipps und Lösungen rund um Windows Exchange Server

Exchange Verteilergruppen

Dynamische abfragebasierte Verteilergruppen

Die Einrichtung und Pflege von dynamischen Verteilergruppen reduziert sich stark für den Helpdesk. Dadurch das diese Art der Gruppen dynamisch aufgebaut werden, das bedeutet, das die User über Filter und Regeln hinzugefügt werden und nicht wie bei den herkömmlichen Gruppen, ein statisches Mitglied werden.

Dynamische abfragebasierte Verteilergruppen

Filter und Regeln lassen sich auch kombinieren. Der Nachteil beim Einsatz dieser dynamischen Verteilergruppen ist, das diese vor jedem Senden einer E-Mail erhöhte LDAP-Anfragen auslösen. Im Grunde ist diese Gruppe bis zu ihrer Benutzung ohne Mitglieder. Die Mitglieder der dynamischen Gruppe müssen durch die Abarbeitung von Filtern und Regeln erst ermittelt werden und das zu Lasten der Performance.

Dynamische Verteilergruppe Regeln

Über die Powershell lassen sich die dynamischen Verteilergruppen erstellen und managen.

Hier zwei Beispiele wie eine LDAP Query aussehen kann, um die Mitglieder als Empfänger zu ermitteln.

Exchange dynmamic distribution group

Die Query wird immer länger.

Exchange dynmamic distribution group ldap query

Eine dynamische Verteilergruppe anlegen

New-DynamicDistributionGroup -Name “DYNVL2” -RecipientFilter {EmailAddresses -like “*@dwp.local”}

Create dynamic distribution goup powershell

Um eine Abfrage zu starten, wer nun als Mitglied der Gruppe DYNVL2 infrage kommt:

$groupMember = Get-DynamicDistributionGroup “DYNVL2”
Get-Recipient -RecipientPreviewFilter $groupMember.RecipientFilter

DynamicDistributionGroup RecipientPreviewFilter

Es ist klar zu erkennen, dass das Ergebnis noch nicht zufriedenstellend ist. Es gibt doppelte und unnütze Empfänger. Beim Erstellen sollte peinlichst genau darauf geachtet werden, wie die Filter und Regeln konfiguriert werden.

Exchange dynamische Verteilergruppe Performance-Killer

Exchange statische Zuordnung eines DCs oder GC