samAccountNames vs UPNs

samAccountNames vs UPNs

Anmeldenamen in einer Domäne

Wir unterscheiden zwischen zwei Arten von Anmeldenamen.

Bereits vor NT4 setzte man auf den samAccountName. Das Format setzt sich aus dem Namen der Domäne und dem Namen des Benutzers zusammen. Die Schreibweise ist wie folgt: Domäne/Benutzer

Anmeldename samAccountName

Der UPN “User Principal Name” trägt das Format einer E-Mail Adresse. Die Schreibweise wäre Benutzer@Domäne.de.

Anmeldename UPN

Ein samAccountName sollte maximal 20 Zeichen lang sein und einmalig in der Domäne vorkommen.

Ein UPN muss nicht der Standortdomäne des Benutzers entsprechen und darf länger als 20 Zeichen sein.

Hier erkennen wir, das die Standortdomäne (dwp.local) vom UPN (jw@derwindowspapst.de) des Benutzer abweicht.

Standortdomäne

Do not display last user name