Powershell Module Path

Powershell Module Path

Lesedauer 2 Minuten

Powershell Module finden

Wer sich nun fragt, wo das Module installiert bzw. in welchem Pfad es abgelegt wurde, kann die registrierten Pfade wie folgt abfragen.

$PSVersionTable
$env:PSModulePath -split ‘;’

Query Powershell Module Path

Wer in einer Powershellsitzung seine eigene Skript-Quelle einsetzen möchte, der kann diese temporär hinzufügen.

env:PSModulePath = $env:PSModulePath + “;C:\Skripte\ModulePath”

Powershell add Module Path

Mit diesen Befehlen kann man den Pfad zu den Umgebungsvariablen ändern bzw. hinzufügen.

$CurrentValue = [Environment]::GetEnvironmentVariable(“PSModulePath”, “User”)
[Environment]::SetEnvironmentVariable(“PSModulePath”, $CurrentValue + “C:\Skripte\ModulePath”, “User”)

$CurrentValue = [Environment]::GetEnvironmentVariable(“PSModulePath”, “Machine”)
[Environment]::SetEnvironmentVariable(“PSModulePath”, $CurrentValue + “C:\Skripte\ModulePath”, “Machine”)

Powershell User ModulePath

$env:PSModulePath -split ‘;’

Powershell individual Module Path

Löscht man den zur hinzugefügten individuellen Pfad aus den Umgebungsvariablen, gilt sofort wieder der Standardpfad. Hierbei handelt es sich nur um einen Layer.

[Environment]::SetEnvironmentVariable(“PSModulePath”,$null,”User”)

Delete Entry from System Environment Variables

Damit die Ergebnisse der Abfragen korrekt sind, muss jedesmal eine neue Powershell Session aufgebaut werden.

Office 365 administrieren