Was ist im Ordner SysVol?

Wofür sind die 4 Ordner

Ich möchte nicht darauf eingehen was technisch alles hinter den Ordnern SysVol, Staging bzw. Verlinkungen geschieht, sondern nur erklären wofür diese primär sind.

Was sind das für Ordner

Zwei von den vier Ordnern sind eigentlich nur Verknüpfungen. Der Ordner Domain enthält die physischen Gruppenrichtlinien die sich der Client herunterlädt.

Der Ordner Staging dient zur Replikation des SysVol Ordners auf andere Domain-Controller im Netzwerk.

Das Verzeichnis Staging Areas und SysVol enthalten jeweils Verweise auf den Domänennamen. Diese Verweise werden von den Gruppenrichtlinienverwaltungstools gebraucht, um Gruppenrichtlinien zu lesen und zu schreiben.

Junction Points Staging Areas SysVol

Im Grunde sind das Junction-Points die auf die übergeordneten Ordner Domain und Staging verweisen.

Staging Directories

Sobald wir eine Änderung an den Gruppenrichtlinien vornehmen wird der entsprechende Richtlinienordner (GUID) unter SysVol aktualisiert. Damit diese Änderung auf allen anderen DCs (Replikationspartner) ankommen, so dient der Staging-Ordner als Warteschlangenpuffer für geänderte Dateien und Ordner.

Die Replikation geschieht entweder über DFSR oder FRS.

SysVol Junctions Points

%systemroot%\SYSVOL\staging areas\domainnam zeigt auf %systemroot%\SYSVOL\staging\domain

%systemroot%\SYSVOL\sysvol zeigt auf %systemroot%\SYSVOL\domain

Server 2016 – SYSVOL Replikation auf DFS-R umstellen