Server 2016 – Performance Analyse und Tuning

Server Performance Analyse und Tuning

Server müssen heutzutage eine ganze Menge leisten und nebenbei bemerkt, geht es einem nie schnell genug. Um das Maximum aus einem Server herauszuholen, muss man erst einmal festgestellt haben, wofür die Ressourcen überhaupt eingesetzt bzw. wie viel Leistung genutzt wird.

Einen groben Überblick, also eine Momentan Aufnahme bekommen wir sehr schnell über den Taskmanager angezeigt. Hier sehen wir wie hoch die Prozessorlast ist und wie viel RAM genutzt wird.

Eine detaillierte Einsicht über die Verwendung der Ressourcen bekommen wir über den Ressourcenmanager angezeigt. Hier können wir uns zu den Prozessen sauber gruppiert die in Anspruch genommene Leistung ansehen.

Der Ressourcenmanager zeigt uns detailliert die Aus- und Überlastung des Servers an. Über dieses Tool bekommen wir einen Eindruck darüber, wie stark die CPU, der RAM oder das Netzwerk belastet sind. Mit dieser gewonnenen Erkenntnis ist es dann möglich an den Performanceschrauben des Servers zu drehen, um letztlich die Gesamtleistung des Servers zu verbessern.

Mit Perfon der Leistungsüberwachung und gezielt eingesetzten Leistungsindikatoren, überwachen wir die Leistung des Servers sehr umfangreich und noch granularer als mit dem Ressourcenmanager. Die geplante Aufzeichnung der abgerufenen Ressourcen wie z.B. CPU und RAM, kann Aufschluss darüber bringen, welcher Prozess für die Überlastung des Servers verantwortlich ist und ob die Menge an RAM im Verhältnis zu den eingesetzten CPUs stimmig sind.

Server 2016 – Performance Analyse-Tuning