Google Chrome Kerberos Delegation

Google Chrome Negotiate Authentication

Die integrierte Windows-Authentifizierung (Negotiate) vereinfacht die Nutzung weiterer Netzwerkressourcen, ohne sich erneut authentifizieren zu müssen.

Wenn sich z.B. ein Domain-Benutzer an einen Computer angemeldet hat, so werden seine Anmeldedaten in der Regel für die weitere Verwendung auf diesem Computer zwischengespeichert.

Beispiel:
Wenn ich den Internet Explorer einsetze und eine Intranetseite öffne, die z.B. über einen IIS-Server (Webserver) bereitgestellt wird, benötigt man normalerweise keine zusätzliche Authentifizierung (Pop-up Fenster). Das liegt daran, das die zwischengespeicherten Domänen-Anmeldedaten des Benutzers zum IIS-Server (Webserver) weitergereicht werden, und der wiederrum authentifiziert uns als internen und berechtigten Domänen-Benutzer. Die Intranetseite öffnet sich und wir können uns die dort hinterlegten Informationen ansehen.

Vorgehensweise für Google Chrome:

Google Chrome Negotiate Authentication

Google Chrome Kerberos Delegation

Chrome Remote Desktop nutzen