Ein DSA-Vorgang Fehler 8524

Ein DSA-Vorgang Fehler 8524

DNS-Aufruffehler

Ein DSA-Vorgang kann aufgrund eines DNS-Aufruffehlers nicht fortgesetzt werden.
The DSA operation is unable to proceed because a DNS lookup failure.

repadmin /replsummary

Ein DSA-Vorgang kann aufgrund eines DNS-Aufruffehlers nicht fortgesetzt werden

Hier scheint es ein Problem mit der DNS Auflösung oder im Authentifizierungsprozess zu geben.

Was kann geprüft werden um den Fehler bzw. die Ursache zu lokalisieren?

Zuerst prüfe ich, ob sich die Domain Controller gegenseitig pingen lassen.

ping DC1

Ping Domain Controller Fehler 8524

Dann prüfe ich, ob die Domain Controller die DNS-Server richtig konfiguriert haben.

ipconfig /all

Ipconfig Fehler 8524

Dann prüfe ich auf allen DCs ob die Domain Controller per nslookup auflösbar sind.

nslookup DC1

nslookup DSA-Vorgang

Dann starte ich eine DNS Überprüfung mit DCDIAG.

dcdiag /test:DNS

DCDIAG TEST DNS

Gefolgt von der Überprüfung der Replikationsergbnisse auf den betroffenen DCs.

repadmin /showrepl DC1.dwp.local
repadmin /showrepl /errorsonly

repadmin showrepl error 8524

Dann prüfe ich ob die SOA Zone, CNAMES und Host A auflösbar sind.

nslookup -type=soa _msdcs.dwp.local 172.18.32.32

nslookup type soa

nslookup -type=cname

nslookup cname

nslookup -type=A+AAAA

nslookup type A+AAAA

Problemlösung

Zur weiteren Vorgehensweise schlage ich vor, die Synchronisation manuell auszulösen und die Queue zu prüfen.

repadmin /syncall

repadmin syncall error 8524

Jetzt würde ich den/die betroffenen DC einmal im DNS registrieren.

ipconfig /registerdns

registerdns Fehler 8524 DSA-Vorgang

Und jetzt fällt mir nur noch ein den Netlogon Dienst auf den betroffenen DCs durchzustarten.

net stop netlogon & net start netlogon

netlogon DSA Vorgang Fehler 8524

Zum Abschluss prüfen wir noch einmal die Replikation. Voila, das Problem ist gelöst.

reapdmin /replsummary

Lösung DSA Vorgang Fehler 8524

Natürlich sollten vorher auch noch die Windows-Logs geprüft werden. Eventuell lag ja ein LSA-Fehler in Verbindung mit der NTLM-Authentifizierung vor, oder ein Problem welches verhindert einen stärkeren Authentifizieurungsmechanismus wie Kerberos einzusetzen, und es zu einem Fallback kam. Durch den Neustart des Netlogon-Dienstes konnte ich den Fehler beheben.

Secure RPC bei Verwendung des sicheren Netlogon-Kanals