Microsoft macht Bing zur Standardsuche in Chrome

Microsoft zwingt O365 Nutzer zur Bing Nutzung in Chrome

Das Ganze soll Mitte Februar umgesetzt werden. Betroffen sind folgende Länder:

  • Australia
  • Canada
  • France
  • Germany
  • India
  • United Kingdom
  • United States

Wer Office 365 ProPlus neu installiert oder aktualisiert, der kann die Bing-App von vornherein ausschließen.

Und zwar mit dem Parameter:

<Configuration>
<Add OfficeClientEdition=”64″ Channel=”Monthly”>Product ID=”O365ProPlusRetail”>
<Language ID=”en-us” />
<ExcludeApp ID=”Bing” />
</Product>
</Add>
</Configuration>

Eingesetzt werden sollte immer die letzte Version des Customization Tools, aktuell 16.0.12325.20276.

Bei bestehenden Installationen kann das über eine Gruppenrichtlinie umgesetzt werden oder über die Deinstallation des entsprechenden DefaultPacks.

Manuelle De-Installation:

“C:\Program Files (x86)\Microsoft\DefaultPackMSI\MainBootStrap.exe” uninstallAll

Gruppenrichtlinien:

Die Erweiterung für Microsoft Search in Bing, durch die Bing zur Standardsuchmaschine wird, nicht installieren

admintemplates_x86_4966-1000_en-us

Windows EFS Verschlüsselung Anleitung Encrypting File System