Firefox Disable Default Browser Agent and Telemetry

Firefox übermittelt den Standardbrowser

Neben der Betriebssystemversion meldet der Firefox auch den unter Windows eingestellten Standardbrowser.

Wenn dem so wäre, wie der Firefox Browser umworben wird, warum muss ich dann zig Schalter umlegen, damit keine Daten an den Hersteller gesendet werden?!

Privatsphäre hat oberste Priorität

Bitte schiebt dem einen Riegel vor.

Und so geht’s:

Entweder ihr entfernt manuell den Haken unter den Optionen Datenerhebung durch Firefox und deren Verwendung:

Firefox DisableDefaultBrowserAgent

Und deaktiviert oder löscht den Task, der nach der Installation erstellt wird:

Firefox DisableDefaultBrowserAgent

Oder erledigt es mithilfe einer Gruppenrichtlinie:

Punkt 1 schaltet die Telemetrie ab.

Firefox Disable Telemetry

Punkt 2 schaltet die Übermittlung des Standardbrowsers zentralisiert ab, was mit der Entfernung des Hakens in “Firefox erlauben, Daten zu technischen Details und Interaktionen an Mozilla zu senden” gleichzusetzen ist.

Firefox DisableDefaultBrowserAgent

Die 3. Möglichkeit, was letztlich auch über die Gruppenrichtlinie umgesetzt wird, der Import dieser Registry-Einstellungen:

Windows Registry Editor Version 5.00
[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Mozilla]
[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Mozilla\Firefox]

“DisableTelemetry”=dword:00000000
“DisableDefaultBrowserAgent”=dword:00000000

Firefox Disable Default Browser Agent and Telemetry

RSAT Powershell Error 0x8024401c