SQL Verbindungstest Check Connection

Lesedauer 2 Minuten

SQL Server die Verbindung testen

Ob eine Verbindung zum SQL-Server besteht kann schnell und einfach überprüft werden.

Auf dem Desktop oder auch gern woanders erstellen wir eine Datei Namens Test.udl (Universal Data Link). Mit dieser Datei kann eine Verbindungszeichenfolge für eine Datenquelle getestet werden.

Check SQL Connection

Mit einem Rechtsklick auf die Datei öffnet sich das Kontextmenü. Unter dem Tab Provider wählen wir zwischen Microsoft OLE DB Provider for SQL Server oder SQL Server Native Client 11.0 aus

SQL Native provider

Über den Tab Verbindung testen wir nun ob eine Verbindung zum SQL-Server zustande kommen kann.

Die Syntax dazu lautet:

<SQL-Alias>
<DB-Server-Name>,<Port>
<DB-Server-Name>\<instance-name>
<FQDN-DB-Server-Name>\<instance-name>,<Port>

SQL Connection Check Native ClientOLE DB Provider for SQL

Über > Verbindung testen checken wir nun, ob eine Verbindung über den jeweiligen Provider erfolgreich abgeschossen werden kann.

Das Testen der Verbindung war erfolgreich

Ist die Verbindung nicht erfolgreich dann kann es an der fehlenden Port Freischaltung liegen, an mangelnden Berechtigungen oder an der Verbindungszeichenfolge (Syntax).

Download:

Microsoft® ODBC Driver 17 for SQL Server® – Windows, Linux und macOS

SQL Server Ports per Powershell konfigurieren