Preventing user access to the registry cmd group policy editor

Benutzern den Zugriff auf die Registry untersagen

Lesedauer 2 Minuten

Preventing user access to the registry

Ein einfacher Benutzer hat die Möglichkeit im Benutzerkontext Einträge hinzuzufügen oder zu ändern. Das sollte untersagt werden.

Solange er das kann, ist das System gefährdet! Diese Zeilen sind eher an die Personen gerichtet, die ihren heimischen PC etwas sicherer gestalten möchten.

Hier ein Beispiel:

Ein normaler Benutzer (kein Admin) kann in der Registrierung Schlüssel und Einträge hinzufügen und ändern. Zwar nur eingeschränkt…

Benutzern den Zugriff auf die Registry untersagen

Preventing user access to the registry

Um das zu verhindern öffnet der Administrator den Gruppenrichtlinien-Editor und stellt folgendes ein.

deny access to registry

deny access to group policy editor

Computer neustarten oder ein gpupdate in der CMD ausführen.

Die (Verbots-) Meldungen sehen dann später wie folgt aus:

Das Bearbeiten der Registrierung wurde durch den Administrator deaktiviert

Die Eingabeaufforderung ist vom Administrator deaktiviert worden

Sie haben nicht die Berechtigung, diesen Vorgang auzuführen

Was sind Gruppenrichtlinien?

Gruppenrichtlinieneditor für die Home Editionen nachträglich installieren