Bedingte Weiterleitungen DNS-Server

Bedingte Weiterleitungen DNS-Server

Lesedauer < 1 Minute

Bedingte Weiterleitungen konfigurieren

Über die Bedingte Weiterleitung werden externe Namen an einen zusätzlich konfigurierten DNS-Server weitergeleitet, bevor diese an den regulären Forwarder (Weiterleitung) übergeben werden.

Regulärer Forwarder nach extern
Regulärer Forwarder nach extern

Sobald unter Bedingte Weiterleitungen eine Zone konfiguriert ist, leitet der DNS-Server die Abfragen die er nicht beantworten kann, an die konfigurierte Zone weiter. Wäre diese Zone unter Bedingte Weiterleitungen nicht vorhanden, so würde die Abfrage an den regulären Forwarder übergeben werden.

Der Vorteil bei dieser Art der Weiterleitung besteht darin, das keine weiteren Informationen  der externen Domänen gespeichert werden, wie z.B. keine SOA- (Autoritätsursprung) und NS-Einträge (Namenserver).

In der Registry finden wir die Konfiguration der Bedingten Weiterleitungen unter diesem Pfad:

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\DNS Server\Zones

Per Powershell kann so eine Bedingte Weiterleitung wie folgt eingerichtet werden.

Powershell DNS Conditional Forwarders