Synologie Zertifikat für Fritzbox Let`s Encrypt

image_pdfimage_print

Wer eine Synologie besitzt, der kann sich ein Zertifikat über Let’s Encrypt ausstellen lassen, um die Verbindung zur Weboberfläche über SSL abzusichern. Danach kann das Zertifikat in die Fritzbox importiert werden.

Systemsteuerung > Sicherheit > Zertifikat

Synologie Systemsteuerung

Zertifikat hinzufügen…

Synologie Zertifikat beantragen

Neues Zertifikat hinzufügen…

Synologie Zertifikat erstellen

Zertifikat von Let’s Encrypt…

Synologie Zertifikat abrufen

Domainnamen etc. angeben…

Synologie Lets Encrypt Zertifikat beantragen

Sobald das Zertifikat vorliegt, kann es über die Exportfunktion als Datei abgespeichert werden.

Synologie Zertifikat exportieren

Das exportierte Zertifikats-Archiv besteht aus 3 Dateien.

Lets Encrypt archiv.zip

Damit diese Zertifikate in die Fritzbox importiert werden können, müssen wir daraus eine Zertifikatskette bilden. Das bedeutet, das wir aus den 3 einzelnen Zertifikaten ein NEUES Zertifikat bauen.

Und das geht so:

Wir öffnen die einzelnen Zertifikate wie  in der oben gezeigten Reihenfolge (Cert,Chain,Privkey) und kopieren den Inhalt untereinander in eine neue .txt Datei. Das Ganze sieht dann in etwa so aus:

Fritzbox Zertifikatskette

Speichern die Datei dann im Anschluss ab und importieren das neue Zertifikat in die Fritzbox.

Lets Encrypt Zertifikat in Fritzbox importieren

Ab sofort (Freigaben vorausgesetzt) ist die Fritzbox  sowie die Synologie über eine gesicherte SSL Verbindung erreichbar.

Synologie-Freigabe:

Fritzbox Synologie Port Freigabe

Fritzbox-Freigabe:

Fritzbox Internet Freigabe

Kommentar hinterlassen